Kostenlose Lieferung ab 99€ Schneller Versand Kompetente Beratung

Gavi Wein aus dem Piemont

Schon wieder sind wir im Piemont, sobald es um Vorzeigewein geht. Hier gibt es einen kleinen Ort mit einer antiken Festung, die einem hervorragenden Weißwein seinen Namen gegeben hat: Gavi. Schon lange war der Ort ein Ziel für Entspannung, gerade für den damaligen Adel, die die Landschaft mit ihren Wäldern und den antiken Gebäuden genoss. Doch was ist Gavi und was macht ihn aus? Dies klären wir hier.

Weiterlesen
Artikel 1 - 1 von 1


Artikel 1 - 1 von 1

Das Gebiet

Der Gavi Wein stammt aus einem Gebiet um die Gemeinde Gavi. Hier werden auch andere Rebsorten wie Barbera und Dolcetto angebaut, doch eben auch Gavi. Das DOCG-Gebiet Gavi gilt auch nur für diesen Weißwein, der auch als Schaumwein ausgebaut wird. All diese Weine bestehen aus der autochthonen Rebsorte Cortese, die hier zuhauf zu finden ist. Daher kommt es auch, dass der Wein ab und an den Namen Cortese di Gavi trägt.

Schon im Altertum, als die Adligen sich auf die ländlichen Gebiete von Gavi zurückzogen, wurde nach mehr Weißwein verlangt. Dies kam daher, dass sie oft ihr Essen von der Hafenstadt Genua bezogen, sodass sie oft fangfrische Meeresfrüchte zum Essen hatten. Aufgrund der Paarungen mit Meeresfrüchten stieg die Nachfrage nach Weißwein und so wurde befohlen, mehr Cortese in der Provinz anzubauen. So wurde die 1614 erstmal erwähnte Rebsorte auf den Gütern der Markgrafen 1856 auf den ersten größeren Weinbergen angepflanzt. Durch die große Beliebtheit im anliegenden Ligurien stieg die Nachfrage und somit auch die Produktion.

Das Klima ist am besten mit kontinental zu beschreiben, da die Nähe zum ligurischen Meer durchaus gegeben ist. Die Temperaturunterschiede sind hoch, sowohl von Tag zu Nacht als auch zwischen Sommer und Winter. Die salzige Meeresluft und die Winde vom Meer kühlen die heißen Sommertage ab. Unterstützt wird die Kühlung vom nahegelegenen Gebirge, welche zusätzlich auch vor Kälte schützen. Durch diese Phasenwechsel können die Trauben hervorragend reifen und ihre besonderen Eigenschaften von einer spritzigen Säure entwickeln. Doch auch der Boden unterscheidet sich, da es hellere und dunklere Böden gibt. Der helle und leichtere Kalkboden sorgt für die Mineralität der Weine, der eisenhaltige und rote Boden gibt den Weinen mehr Frucht.

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entwickelte sich die Qualität der Cortese kaum weiter, sodass das Qualitätsniveau nicht wirklich stieg. Die Cortese Trauben wurden häufig zur Wermutproduktion dazugenommen. In den 1970er Jahren allerdings wurde das wahre Potenzial der Traube erkannt. Man begrenzte den Ertrag, indem man nur die besten der noch unreifen Trauben an der Pflanze ließ. Dadurch resultierte, dass sich das Aroma konzentrierte und der Gavi di Gavi diese Vorbildfunktion inne hat. Durch diesen Qualitätssprung erhielt die Region 1974 den DOC-Status. Da die angespornten Winzer dadurch noch mehr Qualität an den Tag legten, erhielt er 1998 sogar das DOCG Siegel.

Die Eigenschaften des Gavi

Die Gavi Weine gehören zu den beliebtesten Weißweinen Italiens. Inzwischen dürfen 11 Gemeinden ihren Cortese Weißwein als Gavi ausgeben. Oft werden auch Trauben aus verschiedenen Gemeinden mit einander verschnitten, ohne Qualitätseinbußen zu haben. Der Gavi DOCG Wein muss mindestens 10,5% Vol. Alkoholgehalt haben, die Riserva Gavis mindestens 11% Vol.

Die Weine werden oft kalt in Edelstahl und ohne Sauerstoff vergärt. Dies geschieht, um das maximale Fruchtaroma erhalten zu können. Doch es gibt auch Winzer, die den Wein in ein Eichenfass stecken, um ihm mehr Struktur zu verleihen. Dazu wird oft noch der Hefesatz aufgerührt. Dieses Verfahren wurde sich aus dem kühlen Burgund abgeschaut. Bei den Fässern wird extra darauf geachtet, dass keinerlei Aromen wie Vanille an den Wein abgegeben werden. Allerdings sind Gavi Weine nicht dafür bestimmt, im Keller zu liegen und zu lagern, obwohl sie durch diese Methode recht haltbar sind. Sie sollten jung getrunken werden, um das beste Erlebnis zu garantieren.

Die Gavi Weine sind perfekte Begleiter für Essen. Von unaufdringlicher Natur im Glas sind sie ausgestattet mit blasser Farbe und leicht grünen Reflexen. Der Duft ist elegant mit Aromen von Zitrus und grünen Früchten, unterstrichen durch blumige Noten und einem Hauch Bittermandel. Am Gaumen zeichnen sie sich durch ihre Säure und Mineralität aus, die sich in einem ordentlichen Frischekick äußert. Somit passen sie perfekt zur mediterranen Küche. Ob Meeresfrüchte, weißes Fleisch, gegartes Gemüse oder sommerliche Salate, dieser Wein passt fast zu allem. Noch als kleiner Tipp: Wenn der Gavi "Gavi di Gavi" heißt, bedeutet das, dass er direkt aus der gleichnamigen Gemeinde stammt.

Kaufen Sie Gavi Weine online

Wenn auch Sie in den Genuss von Gavi Weinen kommen wollen, sollten Sie sich unbedingt in unserem Sortiment umschauen. Wir haben hochwertige Weine, die Sie und Ihre Gäste überzeugen werden. Bestellen Sie noch heute ganz einfach und bequem Ihren zukünftigen Lieblingswein online, wir liefern Ihnen diesen innerhalb kürzester Zeit nach Hause.