Kostenlose Lieferung ab 99€ Schneller Versand Kompetente Beratung

Colle Petrito - Weine aus Apulien

Die Cantine Colle Petrito entstand aus einer Idee von 3 Freunden, die im Norden Apuliens, auf einem trockenen und steinigen Feld ihre Idee blühen sahen. Diese 3 Freunde, Antonio, Giuseppe und Michele, gründeten dann 2005 aufgrund ihrer Leidenschaft zum Wein diese Cantine. Sie verfolgten ein besonderes Ziel, da das Land nicht immer als fruchtbar galt. Trotz der Bedingungen wuchs das Projekt stetig, so wie auch die Trauben an den Reben. Ihr Ziel ist es, den apulischen Weinbau bekannt zu machen - und dies ist ihnen gelungen, denn Colle Petrito Weine zählen zu den besten Apuliens.

Weiterlesen
Artikel 1 - 7 von 7


Artikel 1 - 7 von 7

Die Geschichte hinter Colle Petrito

Die Gründungsgeschichte geht auf die vorhin genannten 3 Freunde zurück, die beweisen wollten, dass das apulische Land und Wein durchaus Potenzial haben. Dies alles geschah 2005 im Bezirk Tolazzo, in der Näe von Minvervino Murge, welches im Norden von Apulien anzutreffen ist. Mit steigender Bekanntheit und im Laufe der Zeit hat Colle Petrito eine Menge an Fachleuten um sich geschert, die ihre Leidenschaft und ihr Fachwissen mit einbringen. Immer wieder wird auch auf die Passion der Gründer vertraut, um die Produktion zu erhöhen als auch gleichzeitig die Qualität der Weine immer weiter zu verbessern. Der größte Respekt gilt den Trauben, die der Grund für all die Mühen sind und den Rohstoff für die Produkte darstellen. Die Auswahl der Flaschen, die an die Tradition und Geschichten erinnern sollen, die einst von Bacchus besungen wurden. Hier zeigen sich Innovation und Forschung als eine perfekte Kombination, um hochwertige Weine herzustellen.

Über die Jahre hinweg schaffte es Colle Petrito, sich nicht nur national, sondern auch international einen Namen zu schaffen. Dies sieht man an der erhöhten Produktion und den zahlreichen Titeln, die man im Laufe der Jahre gesammelt hat. Die Qualität der Colle Petrito Weine ist konstant, was auf diesem Markt äußerst wichtig ist. Dies wird besonders von Weinkennern sehr geschätzt als auch die Effizienz, die diese Cantine an den Tag legt. Antonio und Giuseppe haben dies mit vollen Entschlossenheit und Engagement immer weiter vorangetrieben, um jetzt da zu stehen, wo sie sind.

Doch nicht nur die Gründer, sondern auch schon die Familien in zweiter Generation stecken ihr Herzblut in dieses Unternehmen. Die Hüter vom Fachwissen und den Werten des Unternehmens binden diese voll mit ein, sodass die Nachfolge der Cantine Colle Petrito in sicheren Händen ist. 2014 wurde die Anlage rundum modernisiert, um den Marktanforderungen gerecht zu werden. Auch die Schaffung des Weinkellers war ein wichtiger Schritt, den die Cantine als wichtiges Projekt wahrnahm. Hier ruhen die Weine und warten auf den perfekten Moment, um abgefüllt zu werden und Gaumen zu umschmeicheln.

Das Gebiet

Inzwischen bearbeitet Colle Petrito rund 300 Hektar an Weinbergen und exportiert ihre Weine nach Asien, Europa und Lateinamerika. Die Trauben stammen vom Murgia-Hügelplateau, das hauptsächlich aus Kalkstein besteht. Hier wird noch in Bassa Murgia und Alta Murgia unterschieden. Bassa Murgia gilt als sehr fruchtbarer Boden, Alta Murgia wird eher als karg und steinig gekennzeichnet. Das Klima gilt eher als submediterran. Es sind kalte Winter, Sommer hingegen sind heiß und trocken. Der Vegetation geht es im Frühling und im Herbst am Besten. Die Colle Petrito Weine bedienen sich hierbei allerdings meist bei den Rebsorten Aglianico, Nero di Troia, Fiano, Falanghina, Chardonnay und Primitivo. Aglianico wird spät reif und ist von mittlerem Ertrag. Sie wächst besonders auf kalk- und tonhaltigen Böden, leidet aber unter den Wintern und der Hitze des Sommers. Die Nero di Troia hingegen gilt als einheimische Sorte, die ebenso spät reift. Der Boden ihrer Wahl besteht aus mittleren Texturen und einer Kalksteinneigung. Die Fiano ist eine weiße Rebe, die kräftig und fruchtbar ist, doch leider nur geringe Erträge bringt. Gerade lehmige und schwere Böden sind ihr Terroir. Falanghina, ebenso eine weiße Rebsorte, wird hauptsächlich in hügeligen Gebieten angebaut und kommt besonders in heißem und trockenem Klima klar. Wohl eine der bekanntesten Weißweinsorten, Chardonnay, kommt mit hoher Kraft daher und zeichnet sich durch eine konstante und frühe Produktivität aus. Der beste Boden für sie ist von lehmiger und kalksteinhaltiger Natur. Die letzte Sorte, die wir ansprechen, Primitivo, mag mittelschwere Böden und gilt als äußerst trockenheitsresistent und hoch produktiv.

Kaufen Sie Colle Petrito Weine online

Wenn auch Sie sich für die exzellenten Colle Petrito Weine aus Apulien interessieren, sollten Sie die Weine von Colle Petrito unbedingt probieren. Hier werden Sie in unserem Sortiment fündig. Durchstöbern Sie ganz einfach unseren Onlineshop und finden Sie Ihren neuen Lieblingswein. Diesen können Sie dann bequem und einfach online bestellen, wir liefern Ihnen diesen innerhalb kürzester Zeit nach Hause. Wir liefern, Sie genießen.