Sulfite

Weinproduktion und Sulfite

Inhaltsstoffe eines Weines: Sulfite

In der Bibel allein steht schon, dass Schwefel das Zeug des Teufels sei. Allerdings gilt dies nicht fr die Weine. Sulfite werden schon seit mehreren Jahrtausenden dem Wein hinzugefgt. Ist Schwefel im Wein also wirklich gefhrlich?

"Enthlt Sulfite" auf dem Etikett

Dies ist kein Warnhinweis, dass Sulfite gefhrlich sind oder hnliches, sondern eher, dass es gesundheitliche Folgen fr Allergiker haben kann. Allerdings sind diese Allergien wirklich selten und betreffen sehr wenige Menschen, mssen aber trotzdem angegeben werden.

Sulfite im Wein

Um eins klarzustellen: Es gibt keinen Wein ohne Schwefel, da dieser ein wichtiger Bestandteil des Weines ist und allein schon auf natrliche Weise bei der Produktion entsteht. Allerdings gibt es auch ungeschwefelten Wein, sprichWein, dem kein Schwefelhinzugefgt wurde. Manchen Weinen werden zustzlich noch Sulfite beigegeben, um diesehaltbarer zu machen und somit die Lagerfhigkeit zu erhhen. Der Schwefelzusatz bewahrt die sensorischen Eigenschaften des Weines, den Geschmack.

Rotweine besitzen von Natur aus mehr Sulfite als Weiweine, deswegen kann man Weiweinen auch mehr Sulfite hinzugeben.Weine mit mehr Zuckergehalt bentigen mehr Sulfite, da sonst das Risiko einer Nachgrung besteht.