Frischer Kaffee zubereitet aus Ihrer Kaffeemaschine

Es gibt viele verschiedene Arten von Kaffeemaschinen, die an verschiedenen Orten eingesetzt werden. Heutzutage trifft man meistens auf Kaffeevollautomaten oder Filterkaffeemaschinen. Kaffeevollautomaten sind teurer zum kaufen, können insgesamt mehr und der Kaffee ist etwas frischer. Soll der Kaffee für mehr Leute zubereitet werden, ist die Filtermaschine aber effektiver.

Weiterlesen

Die Geschichte der Maschine

Die ersten halbautomatischen Kaffeemaschinen gibt es seit etwa 200 Jahren, allerdings werden sie erst seit den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts elektrisch versorgt. Damals gab es keine Kaffeemaschinen für die breite Bevölkerung, da eine Kaffeemaschine zu der Zeit ungefähr das halbe Jahresgehalt eines Arbeiters kostete. Nach dem 2. Weltkrieg wurden die Kaffeemaschinen deutlich verbessert, was zur Verbreitung von Kaffeemaschinen führte. Die erste richtig populäre Kaffeemaschine war der patentierte Wigomat, der 1954 auf den Markt kam. Diese wurde dann auch in Osteuropa und Nordamerika sehr erfolgreich. Seit Anfang des neuen Jahrtausends wird verstärkt für Pad-Maschinen geworben, die sehr billig sind, dafür aber der Kaffee teurer.

Verschiedene Kaffeemaschinentypen

Typisch sind die Filterkaffeesysteme, bei denen das Wasser durch den im Filter befindlichen, gemahlenen Kaffee läuft und sich in der darunterstehenden Kanne sammelt. Diese Kanne wird meist durch eine Heizspirale in der Heizplatte unter der Kanne warmgehalten. Sie sind vor allem sehr praktisch für das Büro oder sonstige Plätze, an denen viel Kaffee getrunken wird, da dort eine große Menge Kaffee gleichzeitig hergestellt wird und danach für Kollegen bereit steht.

Die Art der Perkolatorkaffeemaschine war auch lange sehr bekannt, hat in Deutschland aber stark nachgelassen. Bei dieser Methode wird das Wasser in der Kanne erhitzt und steigt dann durch den Innenzylinder empor. Von oben tropft das Wasser dann auf das Mahlgut herab und sammelt sich nachher unten wieder in der Kanne als Kaffee. Dieser Vorgang wiederholt sich nach Belieben und wird erst nach Erlangen der passenden Stärke des Kaffees abgebrochen.

Die Idee der Kaffeepadmaschinen ist heutzutage weit verbreitet und sehr beliebt. Da wenig Aufwand durch dieses Gerät entsteht, sind sie in dieser schnellen Zeit gern gewählt. Ihre Funktionsweise ist einfach und effektiv, hinterlässt aber auch mehr Müll und sorgt unter anderem deswegen für mehr Kosten. Der Hersteller verdient an sich weniger an den Maschinen, dafür allerdings mehr am Kaffee, da diese preislich höher liegen als normaler Filterkaffee.


Artikel 1 - 1 von 1