Kostenlose Lieferung ab 99€ Schneller Versand Kompetente Beratung

Spaghetti Bolognese - Der Klassiker schlechthin

2021-08-25 14:11:00 / Rezepte / Kommentare 0

Klassische italienische Küche - Spaghetti Bolognese

Dieses Gericht kennt wohl jedes Kind. Spaghetti Bolognese ist seit Jahren ein Dauerbrenner und wird immer gern gegessen. Die Tomatensauce harmoniert wundervoll mit dem Fleisch und kann trotzdem variiert werden. Hier zeigen wir Ihnen eine Version, wie sie gern gekocht wird. Sie können es allerdings auch mit anderen Gewürzen wie Rosmarin, Thymian und einem Lorbeerblatt verfeinern. Der Rotwein ist alternativ, ebenso die Karotte.


Zutaten:


  • 400g Spaghetti
  • 400g Tomatensauce
  • 350g Faschiertes Rindfleisch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Rotwein
  • 2 EL Oregano
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung:


  1. Schälen Sie die Zwiebel und würfeln Sie sie klein. Den Knoblauch schälen und fein hacken, die Karotte waschen, schälen und die harten Enden abschneiden, dann den Rest der Karotte fein hacken. Waschen Sie ebenso die Petersilie, schwenken Sie sie trocken und hacken Sie sie fein.
  2. Lassen Sie die Nudeln inzwischen in reichlich Salz-Wasser al dente kochen.
  3. Währenddessen Öl in einem Topf erhitzen und Knoblauch als auch Zwiebel 4 Minuten darin dünsten. Fügen Sie die Karotten hinzu und dünsten Sie es weitere 2 Minuten.
  4. Geben Sie das faschierte Rindfleisch hinzu und braten Sie es kurz durch. Fügen Sie dann die Tomatensauce, Oregano und den Rotwein hinzu.
  5. Lassen Sie das ein wenig kochen, sodass die Flüssigkeit reduziert wird. Geben Sie dann den Deckel auf den Topf und lassen sie es bei geringer Hitze 40-50 Minuten köcheln.
  6. Seihen Sie die Nudeln ab, wenn sie al dente sind.
  7. Geben Sie zum Schluss Tomatenmark dazu und rühren Sie es um. Schmecken Sie dann die Sauce mit Petersilie, Pfeffer und Salz ab.
  8. Richten Sie es auf einem Teller an und überstreuen Sie es bei Bedarf mit geriebenem Pecorino oder Parmesan.
  9. Guten Appetit!